BIOPLAN

Wir bei APC sind überzeugt, dass die Schädlingsbekämpfung ohne Biozide zur Norm werden wird. Weshalb wir nun einen völlig biologischen Maßnahmenplan entwickelt haben. Mit dem BioProtect-Plan machen wir landwirtschaftliche Betriebe so unattraktiv wie möglich für Schädlinge wie Fliegen, Ratten und Mäuse. Zu diesem Zweck setzen wir ausschließlich biologische Bekämpfungsmethoden ein. Diese Kontrollmethoden werden im Folgenden näher erläutert.

Barriere A – Natürliche Schutz

Die erste Barriere: Das Anlocken von natürlichen Feinden. Dies findet im Außenbereich des Betriebs statt und umfasst die Ansiedlung von Raubvögeln wie Eulen (Schleiereule und Steinkauz), Turmfalken, Schwalben und Sperber. Indem wir Nistkästen aufhängen und Kopfweiden, Erlen und Birken pflanzen, können wir diesen Vögeln ein übersichtliches Jagdrevier bieten. Des weiteren werden das Mähen der Gräben rund um das Grundstück die Lebens- und Nahrungsräume der Schädlinge eingeschränkt.

 

  • Eine Schwalbe frisst bis zu 50.000 Fliegen, Mücken und andere Insekten pro Woche.
  • Eine Eule kann bis zu zweitausend Ratten in einem Jahr fangen und sie an ihre Eulenküken füttern.

Barriere B – Territorium Überwachung

Die zweite Barriere besteht darin, den Hof für Schädlinge unattraktiv zu machen, indem man ihre Sinne überreizt und ihre Instinkte geschickt ausspielt. Im Bioplan machen wir uns das schlechte Sehvermögen, den Tastsinn (empfindliche Pfoten) und den Geruch von Mäusen und Ratten zunutze. Nagetiere orientieren sich stark an ihrem Geruchssinn, und dieser kann genutzt werden, um sie fernzuhalten.

Wir säen an strategischen Stellen Vegetationsstreifen, die aus einer einzigartigen Mischung einheimischer Pflanzen und Kräutern bestehen, die Nagetiere und/oder Fliegen abwehren, auch wenn sie nicht blühen. Außerdem bringen wir Düftpfahle an, die einen Duft verbreiten, der Schädlinge in die Flucht schlägt. Neben dem Geruch nutzen wir auch den Tastsinn, um Schadnager abzuschrecken, indem wir um die Ställe herum Streifen aus gemahlenen Austern- und Muschelschalen auslegen, auf denen Ratten und Mäuse nicht gerne laufen.
Alle Maßnahmen zusammen sorgen dafür, dass die Schädlinge ständig Alarmsignale erhalten und der Hof für die Ansiedlung unattraktiv wird.

Barrière C – Biologisches Monitoring & biozidfreie Fallen

Die letzte Barriere umfasst alle Maßnahmen, die erforderlich sind, um Schädlinge zu fangen oder fernzuhalten, die in die Nähe des Stalls oder sogar in der Stall gelangt sind.

  • Wir tun dies, indem wir unsere Produktlinie Organic Control ausbringen. Diese Raubinsekten bekämpfen jeweils ein anderes Stadium der Fliege. Sie sind lichtscheu und verursachen daher keine Belästigung.
  • Aufstellen von speziellen Goodnature-Fallen oder Köderboxen mit Schlagfallen in der Umgebung des Betriebs. Dies kann auch in Kombination mit biologischen Bekämpfungsmitteln geschehen.
  • Das Aufhängen von Pheromon-Fliegenfallen, und das Anbringen von elektrischen Fliegenlampen im Stall.

Indem wir alle Sinne der Schädlinge stark beanspruchen wird die Umgebung unattraktiv und die Nagetiere ziehen sich zurück. Wir nutzen das schlechte Sehvermögen, sowie Tast- und Geruchssinn von Mäusen und Ratten gegen sie.

 

APC-Broschüre

Diese landwirtschaftlichen Unternehmer sind Ihnen vorausgegangen!

Kostenloser erster Unternehmensbesuch.

Möchten Sie mehr über unsere Produkte und Dienstleistungen erfahren?
Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und erhalten Sie eine KOSTENLOSE Flugverbotszone